Gerhild Vollherbst

Vita
• Jahrgang 1965, aufgewachsen im sonnigen Dreiländereck Südbadens
• Nach Studium in Besançon (Frankreich) und Gießen, Abschluss als Diplom-Politologin (FU Berlin/ OSI)
• Berufspraxis als Führungskraft, Projektmanagerin, Abteilungs- und Fachbereichsleiterin
• Trainerin der Erwachsenenbildung seit Mitte der 90er Jahre
• Beraterin für systemische Organisationsentwicklung (DGSF)
• Companion bei Les Enfants Terribles – Netzwerk, Initiative und Schule für gutes neues Arbeiten in digitalen Zeiten
• Mitglied im Soziokratiezentrum Deutschland
• Leiterin Personal- und Organisationsentwicklung bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung
• und tanze leidenschaftlich gerne Tango Argentino Queer


Arbeitssprachen
Deutsch, Englisch, Französisch

Referenzen
Hotel Albrechtshof Berlin
begine - Treffpunkt und Kultur für Frauen
bildungsmarkt e.V.
Bundesagentur für Arbeit
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Cabuwazi - Kinder- und Jugendzirkus
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
DYNALOG GmbH
EDEKA AG
Evangelischer Kirchenkreisverband für Kindertageseinrichtungen Berlin Mitte-Nord
Flüchtlingsrat Berlin
FRÖBEL gGmbH
GfbM Akademie
Jugendwohnen im Kiez – Jugendhilfe gGmbH
Kompetenzzentrum Wasser Berlin gGmbH
Korehnke Kommunikation
Masorti e.V.
Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V.
Orgazign Berlin Consulting GmbH
Queerformat - Fachstelle Queere Bildung
SRH - Holding für Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen
Stiftung Jüdisches Museum Berlin

u. a.

Meine Antriebsfeder ist,

Veränderungsprozesse in Organisationen so zu begleiten
und Teams in ihrer Kommunikation und der Gestaltung ihrer Arbeitsprozesse so zu unterstützen,
dass die Menschen darin gut arbeiten, lernen und sich weiter entwickeln können.